BRAATZ Insektenschutz - Systeme nach Maß - Grellenberger Straße 24 - 18507 Grimmen (Mecklenburg Vorpommern) - Tel. (038326) 456 462

 
Produkte & Service
News & Ausstellungen
Insektenschutzsysteme
Innensonnenschutz
Aussensonnenschutz
Serviceleistungen
Die Produktion
Fachhändler
Informationen
Insekten allgemein
Das Unternehmen
Kontakt
Anfahrtsbeschreibung
Impressum

 

 

 

 
Ameisen Fliegen Stechmücken
Spinnen Wespen Bienen
Mäuse Erotik Pestizide

Allgemeines zu den Insekten

Das Heer der Insekten ist fast unübersehbar. Es gibt schätzungsweise 1,5 Millionen Arten, die alle Festlandsbereiche erobert haben. Davon halbwegs bekannt sind bis heute rund 750.000 Arten.

 

Lesen Sie auch "Insektengift-Allergien bedrohen Senioren besonders"

 

Der Gestaltungsreichtum und die Anpassungsfähigkeit der Insekten ist nahezu phantastisch. Er spannt sich vom huschenden Silberfisch in den feuchten Winkeln unserer Behausungen bis zum flatternden Schmetterling in Feld und Wald, von der Maulwurfsgrille in der Erde bis zum Wasserkäfer in Bach und Teich, vom nagenden Borkenkäfer in Rinde, Bast und Stamm bis zur räuberisch-umherschweifenden Libelle, von der festsitzenden Schildlaus bis zur rastlos tätigen Ameise, von der kurzlebigen Eintagsfliege bis zur bejahrten Bienenkönigin und von der urtümlichen Küchenschabe bis zur blutsaugenden Mücke und Fliege. Diese Aufzählung zeigt, dass die Insekten sich jegliche Lebensnischen auf dem Festland zu erobern vermochten und unendlich vielseitig in den großen Ring des Lebens verwoben sind.

 

Insekten wirken:

  • als Bestäuber der Blütenpflanzen,
  • als Verbreiter vieler Pflanzensamen,
  • als Schutztruppe für viele bedrohte Pflanzen,
  • als Aufräumer, Mistfahrer, Straßenkehrer und Totengräber der Natur
  • und als Beschleuniger des Zerfalls und begabte Abbauspezialisten.

 

Insekten sind ein wichtiges Glied im Naturkreislauf. Sie dienen unzähligen Geschöpfen als Nahrung und erheben ihren Zoll wiederum von Tieren und Pflanzen - einige auch von uns Menschen.

 

Das Verhältnis Mensch / Insekt wird nur dann kritisch, wenn beide Spezies sich auf dem Territorium, das der Mensch als das sein ureigenes ansieht, zu nahe kommen. Das ist dann der Fall, wenn Insekten ihren zugedachten Platz in der freien Natur verlassen und in die Lebensräume des Menschen eindringen.

 

Welche Insekten das sind, wie sie die Lebensqualität des Menschen massiv beeinträchtigen - und was wir dagegen tun können - darüber können Sie sich auf den nächsten Seiten informieren.

 

 
Ameisen Fliegen Stechmücken
Spinnen Wespen Bienen
Mäuse Erotik Pestizide